flags3

Einblicke

Warum nahm die Wirtschaft in Deutschland, Österreich und der Schweiz (Europa) in den letzten Jahrzehnten ab?

2003 haben sich verschiedene Länder in Europa geweigert, sich den amerikanischen Verbündeten-Streitkräften anzuschließen, welche in den Irak eingerückt sind. Diese Entscheidung hat sich in den Gebieten, die in diesen Krieg involviert waren, auf die komplette europäische Wirtschaft ausgewirkt. Sie hat deren Möglichkeit eingeschränkt, die erforderliche Infrastruktur ihrer Unternehmen aufzubauen und weiter zu entwickeln.

Der Prozess des “arabischen Frühlings” hat in Tunesien begonnen und ist über viele andere arabische Länder weitergezogen bis dies letzten Endes zu einer „Geschäfts-Verwirrung” geführt hat, die den Fokus auf die USA, Großbritannien, Kanada und ihre Verbündeten gelenkt hat. Die sichere und gewohnte Umgebung für europäische Länder ist dadurch verschwunden und deren regelmäßige Geschäftsaktivitäten wurden erschwert.

Viele europäische Geschäftsorganisationen, die ihre Ländereien und Waren in den gewaltsamen Änderungen verloren haben, sehen nostalgisch in die Vergangenheit. Sie bestätigen heute, dass die Jahre der Zwangsherrschaft viel besser und sicherer für ihre Geschäfte und Geschäftsinteressen waren.

Die traditionelle Vorgehensweise der Verbündeten hat “UNSERE Auftragnehmer” dazu gebracht mit “bösen Jungs“ in Hochrisiko-Bereichen Geschäfte abzuwickeln gemäß den Anforderungen und Bestimmungen ihrer Schutzbedürfnisse. Dies hat eine bessere Infrastruktur für deren Unternehmen geschaffen, die zu einer drastisch verbesserten Entwicklung derer Länder und den Geschäftsorganisationen dort geführt hat, aber hat Europas Wirtschaftswachstum eingeschränkt und geschmälert.

Europas Wirtschaftskapazität ist sehr hoch. Es fehlt jedoch die richtige Einstellung und das Bewusstsein zum erforderlichen Schutz und den hierzu benötigten Sicherheitsmaßnahmen. Dies hat eine unsichere Gesamt-Atmosphäre, aber auch unsichere Bedingungen für die Geschäftsaktivitäten der Unternehmer zur Geschäftsentwicklung geschaffen.

Diese miserablen Sicherheitsbedingungen bzw. die fehlende Sicherheit, verlangsamen und verhindern drastisch die erforderliche Anwesenheit europäischer Unternehmer um dort ihre Geschäftsangelegenheiten wahrzunehmen, Entwicklungen und Vergrößerungen in Afrika und dem Nahen Osten anzustreben, und um sogar im nördlichen Afrika tätig zu sein, welches traditionell früher noch europäisch orientierte Wirtschaft war.

Innovative europäische Unternehmer hatten auch versucht, sich auf die vorhandene ausländische oder lokale Sicherheitsdienstleistungs-Infrastruktur zu verlassen. Sie waren allerdings sehr enttäuscht und beendeten die Zusammenarbeit in diesen Bereichen.